Region

Kamphaeng Phet und die nördliche Nachbarschaft

Kamphaeng Phet ist eine Provinz im Nordwesten Thailands, die weniger als 700,000 Einwohner aufweist. Haupterwerbstätigkeiten der lokalen Bevölkerung besteht aus verarbeitender Industrie, gefolgt von Landwirtschaft, Tourismus und anderen Dienstleistungen. Im Westen der Region (nahe Myanmar) liegen die Shan Berge und der Osten ist geprägt durch tief liegende Landwirtschaftsflächen und Flussebenen. Der Großteil der Landesfläche wird durch die Landwirtschaft genutzt (76%) und die restlichen 24% bestehen aus Primär- und Sekundärwäldern. Innerhalb und um die Provinz wurden verschiedene Gebiete als Nationalparks oder Naturschutzgebiete ausgewiesen. Die Provinz umfasst 8608km2, wovon ungefähr 15% durch Umweltschutzgesetze geschützt sind. Die meisten Schutzgebiete befinden sich in höheren Lagen im Westen der Provinz. Das Gebiet ist durch eine reiche Geschichte gekennzeichnet, es gibt viele alte Tempel und Burgen , von denen einige dem UNESCO Weltkulturerbe angehören.